Gilde Stadtführer in Recklinghausen

Altstadtführungen

Der „Klassiker“ für Gruppen oder Einzelpersonen, die die Recklinghäuser Altstadt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen möchten.

Innenbesichtigungen von interessanten Gebäuden nach Absprache vor Ort mit dem Stadtführer.

Der Altstadtrundgang kann jederzeit bei Bedarf auch an die Bedürfnisse von in der Mobilität eingeschränkten Menschen angepasst werden.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

Auf Wunsch kann die Tour auch auf Englisch durchgeführt werden.

Recklinghausen ist alt. Zumindest wenn einigen Lokalpatrioten geglaubt wird.

Denn schon Karl der Große soll mit der Gründung eines Versorgungshofes hier den Grundstein für die spätere Stadt gelegt haben.

Wie alt Recklinghausen nun wirklich ist, ist ungeklärt. Während dieser Führung begeben wir uns auf eine Entdeckungstour durch die mehr als 800jährige Orts- und Stadtgeschichte.

Das Auf und Ab der Stadtentwicklung im Mittelalter, mit der Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1236, Feuersnöten, der Bedeutung der Mitgliedschaft in der Hanse bis zu neuzeitlichen Entwicklungen wie dem Einzug des Bergbaus werden an verschiedenen Stationen in der Altstadt erfahrbar gemacht.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

Diese architekturgeschichtliche Tour führt zu einigen der über 70 Denkmal geschützten Gebäuden im Altstadtkern.

Feuersbrünste im Mittelalter, Stadtbelagerungen, der Einzug des Bergbaus im 19. Jahrhundert, Recklinghausen als Boom-Town vor dem Ersten Weltkrieg und Kriegszerstörungen im Zweiten Weltkrieg haben das Stadtbild im Laufe der Jahrhunderte mehrfach verändert.

Dennoch wurden viele Gebäude aus den einzelnen Epochen erhalten, manche haben sich als Neubauten in den jeweiligen Zeiten zu heutigen Klassikern entwickelt.

Der Wille zum Neuanfang, zur Umgestaltung in den Nachkriegsjahren bis Mitte der 1970er Jahre brachte jedoch neue Gefahren für die alte Bausubstanz.

Ein Stadtrundgang vor geschichtlichem Hintergrund mit aktuellen Bezügen.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

Bei diesem Titel ahnt man schnell, dass dieser Rundgang ein kurzweiliges Vergnügen darstellt.

Über den Titel dieser Führung haben wir am meisten gestritten. Klar ist aber: In den alten Klöstern in Recklinghausen ging es drunter und drüber – da kann man nur staunen über unsere Vorfahren.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

Heimische Sagen und Dönekes spannend erzählt, machen die Stadthistorie erlebbar.

Juffer Prinkernell, der Wallrüer aber auch das Eichhörnchen des Türmers und Recklinghausens letzter Cowboy, der Kuhhirte, werden auf dieser Tour wieder lebendig.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

17 Stadttürme und 17 Nachbarschaften besaß die mittelalterliche Stadt Recklinghausen. Noch heute sind einige dieser alten Stadtviertel oder -quartiere im Bild der Altstadt erkennbar.

Nach einem neuen Marketing-Konzept haben sich nun in der Altstadt fünf Stadtquartiere mit eigenem Flair gebildet und machen sich auf, dem 21. Jahrhundert gerecht zu werden, ohne die alten Strukturen vergessen zu machen.

Gerade in der Altstadt mit ihrem hohen Anteil historischer Bebauung, aber auch baukulturell interessanten Zeugnissen der Moderne, besteht eine besondere Aufenthaltsqualität. Die vielen Cafés oder Restaurants bieten Gelegenheiten für eine Verschnaufpause zwischendurch.

Die Quartiere:

  1. MARKT
  2. KRIM
  3. ZWEI TORE VIERTEL
  4. WEST QUARTIER
  5. PALAIS VEST

werden während dieser Tour bekannt gemacht. Entscheiden Sie danach selbst ob hier „ruhrgemütlich“ eingekauft und gelebt werden kann.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

Wilhelm Bitter (Privatsekretär und Schreiber), Joseph Anton Bauer (Buchdrucker und Zeitungsverleger), Friedrich Franz Bracht (Gerichtsreferendar und Bürgermeister von Recklinghausen)

Drei Recklinghäuser Bürger, deren Namen untrennbar mit den Geschehnissen während der ersten demokratischen Revolution in Deutschland in den Jahren 1848 und 1849 verbunden ist.

Heute erinnern vor allem Straßennamen an diese drei Herren, doch ihre Bedeutung für die Stadtgeschichte ist nicht zu unterschätzen.

Während dieser Führung werden die Hauptorte der Geschehnisse, Wohnplätze der Hauptprotagonisten und ihrer Gegner, aber auch der Ort begangen wo sie sich zum Schluss alle wiedertrafen.

Nur: was sagt eigentlich Dr. med. Franz Schneider dazu?

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

Kunst im öffentlichen Raum ist Kunst für jedermann. Fernab der Museen begegnet man auch in Recklinghausen Kunst am Wegesrand, auf öffentlichen Plätzen oder an ganz und gar unerwarteten Orten. Manchmal nimmt man sie vielleicht gar nicht unmittelbar wahr. Diese Stadtführung nimmt Sie mit auf eine Reise zu den spannendsten öffentlichen Kunstwerken in Recklinghausen.

Da sich Kunst im öffentlichen Raum nicht nur im Bereich der Recklinghäuser Altstadt befindet, werden zwei unterschiedliche Führungen angeboten.

  1. Als Spaziergang, beginnend an der Kunsthalle,
    Große-Perdekamp-Straße 25-27
  2. Mit dem Fahrrad, oder mit PKW-Fahrgemeinschaften,
    beginnend am Parkplatz Festspielhaus, Otto-Burmeister-Alle 1

Dauer: Die Führungen dauern jeweils 90-120 Min. 

Treffpunkte: siehe oben

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

Das Recklinghäuser Rathaus hat viele interessante Seiten. Einige davon werden im Rahmen einer Rathausführung gezeigt. Die vielfältige Kunst am Bau macht den besonderen Reiz des Recklinghäuser Rathauses aus. So finden sich am und im Rathaus dekorative Bildhauerarbeiten, Bauelemente verschiedenster Stilepochen, Reliefs und viele weitere Details, die eine genaue Betrachtung wert sind.

Die Tour wird ausschließlich während der regulären Öffnungszeiten des Rathauses durchgeführt:
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag: 8 bis 16 Uhr
Donnerstag: 8 bis 18 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

Entdecken und erkunden Sie unsere schönen Stadtteile: Recklinghausen-Süd, früher Bruch in Westfalen, Hillerheide, Stuckenbusch, die Zeche Recklinghausen II…

Sie werden das ländliche Recklinghausen, aber auch das vom Bergbau geprägte kennen lernen. Die eine oder andere Überraschung ist dabei nicht ausgeschlossen.

Wo stand zum Beispiel die älteste evangelische Schule im Kreis Recklinghausen? Hätte Recklinghausen auch eine Bade- oder Kurstadt werden können? Wo wohnten die meisten Eisenbahner und warum? Warum sollte man sich in Stuckenbusch beeilen? Was hat es mit Klärchen auf sich?

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

„Hört Ihr Herrn und lasst Euch sagen…“

Mit Hellebarde, Sturmhelm und schwarzem Umhang streife ich durch die Gassen der Stadt und verkünde allerlei Geschichten mit durchaus zweifelhaftem Wahrheitsgehalt, wobei ich aber stets untrügliche Beweise anzuführen weis.

Nachts mit dem echten Nachtwächter durch Recklinghausen – das ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden! Gerne lässt man sich da in die Vergangenheit entführen und lauscht den Geschichten.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 70 Euro

Die Zeit der Kauf- und Warenhäuser in Recklinghausen neigt sich nach etwa 100 Jahren dem Ende entgegen und damit wird auch der Slogan „Alles unter einem Dach“ verschwinden. Bevor am Ort nur noch wenige Beispiele dieser Handelsform existieren und auch die letzten baulichen Zeugnisse nach und nach aus dem Stadtbild verschwinden, gilt es, diese bedeutsame Epoche, die Recklinghausens Image einer Einkaufsstadt geprägt hat, vor dem Vergessen zu bewahren. Die Tour möchte diese Epoche erlebbar und die ehemaligen Standorte zu unvergessenen Geschichtsorten machen.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 20 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 60 Euro

Alle Themenführungen können selbstverständlich auch für Schulklassen gebucht werden. Oder haben Sie ein bestimmtes Thema, welches Sie gerade mit Ihrer Klasse behandeln und im Rahmen einer Stadtführung vertiefen möchten?

Die Stadtführerinnen und Stadtführer gehen gerne auf Ihre individuellen Themenwünsch ein und besprechen mit Ihnen, welche Möglichkeiten der Umsetzung innerhalb einer Führung es gibt.

Eigens für Grundschulklassen wurde von den Stadtführer*innen die Altstadtführung sogar als Stadtrallye entwickelt.

 

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5 oder nach Absprache

Gruppengröße: max. 25 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 50 Euro

Einmal im Monat laden die Recklinghäuser Stadtführerinnen und Stadtführer alle Recklinghäuser Bürger und Bürgerinnen, gemeinsam mit ihren Freunden und Familien sowie Besucher, zu einem unterhaltsamen und kurzweiligen Altstadt-Rundgang ein.

In der Zeit von April bis September startet an jedem letzten Freitag im Monat um 17.30 Uhr die Offene Stadtführung an der Tourist Information Recklinghausen.

An zahlreichen Stationen werden historische und aktuelle Informationen vermittelt – die Anekdoten der Stadtführer*innen machen jede Führung zu einem ganz persönlichen Erlebnis.

 

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist Information Martinistraße 5

Gruppengröße: max. 25 Personen pro Stadtführer*in

Kosten: 5 Euro, zahlbar direkt vor Ort